Die ARCHE

Nach der Endwidmung der Erlöserkirche im Jahr 2015 und dem damit ebenfalls verbunden Auszug aus unseren Gemeinderäumen an der Ehmsenstraße, ging nicht nur ein Stück unserer Geschichte verloren, sondern auch die Heimat einiger Gruppen und Kreise. Sie mussten ihre lieb gewonnene Umgebung aufgeben.
Was nun? Wohin sollten sie gehen? Welches Schiff würde sie aufnehmen und ihnen eine neue Bleibe sein?
Fragen über Fragen, die sich nicht nur die Menschen stellten, welche in den Gruppen organisiert waren, sondern auch unsere Gemeindeleitung. Nach vielen Überlegungen reifte der Entschluss, den großen Besprechungsraum, in der Hellefelder Straße, für die „heimatlosen“ Gruppen und Kreise der Erlöserkirche herzurichten. Gesagt getan. Somit war das erste Problem gelöst. Blieb es nun noch dem Ganzen einen treffenden Namen zu geben, denn wer will schon immer sagen, dass er sich „im Gemeindebüro Hellefelder Straße 31 hinten rechts der große Raum, du weißt doch, neben dem Büro von Frau Loniak“ trifft. Doch da erinnerten sich einige an den kleinen Wettbewerb zur Namensfindung, welcher ein paar Monate zuvor inszeniert wurde - und da war er dann der Name „Die ARCHE“. Wie ich finde ein recht schöner Name, denn auch die ursprüngliche Arche war ja ein Rettungsboot, welches ein paar Menschen und Tieren Zuflucht bot, als die Welt um sie herum verloren ging.

Die Arche

Lutherjahr 2017