Gott – Würde – Mensch!

Erstellt am 29.01.2020

Wiederholungsgottesdienst vom 26. Januar 2020

Unter dieser Überschrift feierte die ev. Gemeinde am 3. Sonntag nach Epiphanias, ihren Gottesdienst in der St. Norbertuskirche in Arnsberg.

Auf die Bitte der Gemeinde, diesen ganz besonderen „ Brot für die Welt Gottesdienst“

vom 2. Weihnachtstag noch einmal zu wiederholen, lud Pfarrerin Claudia Schäfer kurzerhand die drei Menschen aus verschiedenen Ländern, ein zweites Mal ein, um deutlich zu machen:
Wie wäre es, wenn es mehr Gerechtigkeit auf unserer Erde gäbe?
Nach der Begrüßung von Pfarrerin Claudia Schäfer und der Einstimmung auf unseren Gottesdienst erschienen nacheinander drei Frauen.
Die 1. kam aus Bangladesch, die 2. aus Äthiopien und die 3.aus Peru!

Sie hatten sich auf den langen Weg nach Betlehem gemacht. Sie erzählten von Hunger, Krieg, Vertreibung und Wassermangel in ihren Ländern! Alle drei träumten von mehr Gerechtigkeit in der Welt!

Plötzlich erschien ein Engel. Er verkündigte die Botschaft, dass ein ganz besonderes Kind geboren wurde! Durch dieses Kind würde sich alles verändern. „Mehr Gerechtigkeit kommt in die Welt!“ Durch das neugeborene Kind Jesus Christus, werden die Menschen achtsamer und rücksichtsvoller miteinander leben.

 

Wenn der Schwache dem Starken die Schwäche vergibt,
wenn der Starke
die Kräfte des Schwachen liebt,
wenn der Habewas mit dem Habenichts teilt,
wenn der Laute bei dem Stummen verweilt und begreift,
was der Stumme ihm sagen will,
wenn der Leise laut wird und das Laute still,
wenn das Bedeutungsvolle bedeutungslos,
das scheinbar Unwichtige wichtig und groß,
wenn im Dunkel ein winziges Licht Geborgenheit,
helles Leben verspricht,
und Du zögerst nicht, sondern Du gehst so wie Du bist darauf zu,
dann, ja dann fängt Weihnachten an.
(Rolf Krenzer)

 

In der anschließenden Predigt sprach Pfarrerin Schäfer dann auch über das Aktionsplakat von Brot für die Welt. „Gott-Würde-Mensch!“

Unter anderem erzählte sie von dem Artikel, der zur Ankündigung des Gottesdienstes in einer Wochenzeitung stand. Die Überschrift lautete dort: „Gott-w u r d e -Mensch!“
Ja, Gott wurde Mensch. Auch das ist die Wahrheit. Diesmal ging es aber um Gott und die Würde unter den Menschen! Jeder Mensch hat ein Anrecht auf Würde, Wertschätzung und sein Auskommen auf der Welt.

Nach dem letzten Lied und der Sammlung der Kollekte, die selbstverständlich für „Brot für die Welt“ gesammelt wurde, verlas Pfarrerin Schäfer die allgemeinen Abkündigungen. Eine besonders wichtige Information an die Gemeinde erfolgte an diesem Sonntag fristgerecht.

Die Namen des neugewählten Presbyteriums wurden bekanntgegeben! Die Einführung in das Amt, erfolgt am 29. März 2020.

Mit dem Segen Gottes und einem schönen Orgelnachspiel von Nico Weigel, endete der Gottesdienst.

Allen Beteiligten ein großes Dankeschön!

Text & Bilder: I. Fürstenberg