Konfirmanden verschenken 1 Stunde Zeit!

Erstellt am 24.01.2019

In unserer hecktischen schnelllebigen Zeit, verschenkten die Konfirmanden der KU8 Gruppe, 1 Stunde Zeit. Ihre Gedanken und Erlebnisse stellten sie der Arnsberger Gemeinde in einem Gottesdienst vor.

Obwohl es so scheint, als ob diese jungen Menschen so gar keine Zeit haben, verschenkten sie in der Adventszeit und auch noch nach Weihnachten 1 Stunde Zeit an fremde Menschen!

In der Tagespflege des Seniorenheims der Caritas, hatten die Jugendlichen den Eindruck, dass schon eine kleine Gefälligkeit den Senioren eine große Freude  bereiten kann.

Im Hospiz Raphael, wurden es für alle Beteiligten 2 sehr schöne Stunden, als die Konfis Julia und Karlotta für die Bewohner Waffeln buken!

Im Haus Lebenshilfe, sorgten sogar gleich 4 Konfis für Kurzweil! Bei Menschen mit gewissem Handicap ist manchmal auch Geduld gefragt!

Im Café Inka wurde richtig aufgeräumt, als 4 Konfis die Bücher ordneten! Sie freuten sich über so viele gute Bücher, die man für wenig Geld dort erwerben,- oder bei einer schönen Tasse Kaffee, gleich vor Ort lesen konnte.

Im Maluki (Martin Luther Kindergarten), haben Konfis den Kleinen eine Freude gemacht, in dem sie mit ihnen malten, tobten einfach eine lustige Stunde verbrachten.

Im Jugendtreff Gierskempen sind richtig gute Fußballer, zu finden. Deshalb wurde dort auch ordentlich Fußball gespielt. Alle Konfis waren sich einig!

Dieses Diakonieprojekt, war keine vertane Zeit.

Was ist nun eigentlich Zeit?

Jeder Tag ist ein Aufruf Gottes Zeit zu haben und sich Zeit zunehmen, um Liebe zu üben und da zu sein für die Menschen, die uns brauchen. (Auszug aus der Predigt von Pfarrerin Claudia Schäfer)

So wie unsere Konfis ihre Zeit verschenkt haben an Menschen die in verschiedenen Einrichtungen Zeit ihres Lebens verbringen, so sollten wir alle Zeit haben.

Zeit für andere Menschen, die uns vielleicht brauchen. Unsere Aufmerksamkeit, unsere Liebe, unsere Wertschätzung!

 

Text: Ingrid Fürstenberg

Fotos Ingrid Fürstenberg