Ein Tag im Namen der Gerechtigkeit - KonfiTag in Region 7

Erstellt am 15.09.2021

Die Schützenhalle Voßwinkel als besonderer Erfahrungsort für Konfirmandinnen und Konfirmanden aus der Region 7

Am 04. September trafen sich 50 Konfirmandinnen und Konfirmanden aus den Kirchengemeinden Arnsberg, Hüsten, Neheim und Sundern in der Schützenhalle in Voßwinkel. Sie erwartete ein abwechslungsreiches Programm, welches von einem dreizehnköpfigen Team rund um Pfarrer Wolfram Sievert organisiert wurde. Neben eigenen Kreativ- und Spieleangeboten nahmen alle Konfirmandinnen und Konfirmanden am Workshop „Beziehungsweise Gerechtigkeit“ der Organisation Wunderwerke teil. Im Zeitraum von etwa 2 Stunden beschäftigten sie sich in 18 Stationen unter der Anleitung von Martin Scott mit den Fragen „Was ist gerecht?“ bzw. „Was ist ungerecht?“. Ausgehend von der eigenen Lebensgeschichte ermutigte Martin Scott die Konfirmandinnen und Konfirmanden auch im eigenen Leben zu schauen, wie man sich für Gerechtigkeit und gegen Ungerechtigkeit einsetzen kann. Der Tag wurde gerahmt durch Auftritte der Arnsberger Band No Limiz, die durch ihre erfrischende moderne Interpretation der Lieder immer wieder für neuen Schwung und Energie sorgten. Spiel und Spaß rundeten den Tag dann für alle Teilnehmenden ab. Ursprünglich war der Tag als mehrtätiges KonfiCamp geplant, welches aufgrund der derzeitigen pandemischen Lage, aber in eine Tagesveranstaltung abgewandelt wurde. Die abschließenden Worte hatte dann Superintendent Dr. Manuel Schilling, der vor allem den Konfirmandinnen und Konfirmanden wünschte, dass sie auch die Erfahrung eines KonfiCamps in der Zukunft machen können: Gemeinschaft und Zusammenhalt noch auf eine besondere Weise kennen lernen.