KU3 besucht Bibeldorf und findet seinen Abschluss

Erstellt am 11.07.2019

Zum Abschluss des KU 3 Jahres haben die Kinder des KU 3 gemeinsam mit Claudia Schäfer, Ingrid Fürstenberg und den Teamern des Kindergottesdienstes das Bibeldorf in Rietberg besucht.

Zu Beginn der Führung haben die Kinder die Lebenswelt in der biblischen Zeit kennengelernt. Die Menschen haben in der damaligen Zeit entweder in Zelten als Nomaden oder in der Stadt gelebt. In einem kleinen Raum lebten damals bis zu zwölf Menschen. Anschließend haben die Kinder die Möglichkeit bekommen Mehl zu mahlen, Leitersprossen zu schnitzen, ein Seil zu Flechten und Kräutersalz herzustellen. Dabei sollte gezeigt werden, dass die Menschen nicht einfach in den Supermarkt gehen konnten um Mehl oder ähnliches zu kaufen, sondern alles selbst herstellen mussten.

Zum Abschluss besuchten wir, die eigens für das Bibeldorf nachgebaute Synagoge. Zunächst wurde die Synagoge und anschließend das Sabbat-Fest erklärt. Einige Elemente der Sabbat-Feier sind noch heute in den christlichen Gottesdiensten zu finden.

Am Sonntag den 07.07 bekamen die Kinder des KU3 im Gottesdienst ihre Abschlussurkunden ausgehändigt.

Text: Padberg Bilder: Fürstenberg