Brot für die Welt Gottesdienst

Erstellt am 04.10.2018

02.12.2018 um 10.00 Uhr in der Auferstehungskirche

Jedes Jahr zum ersten Advent startet Brot für die Welt mit einer neuen Spendenaktion. Am 1. Advent (= 02.12.2018) beginnt die 60. Aktion. Sie steht unter dem Motto: Hunger nach Gerechtigkeit. Ein Vorbereitungskreis hat dazu einen Gottesdienst vorbereitet und lenkt den Blick besonders auf die gerechte Verteilung von Wasser weltweit.

„Seit 60 Jahren kämpft Brot für die Welt für die Überwindung von Hunger, Armut und Ungerechtigkeit. In dieser Zeit wurde Beachtliches erreicht, aber es bleibt noch viel zu tun: Jeder neunte Mensch hungert und hat kein sauberes Trinkwasser. Millionen leben in Armut, werden verfolgt, gedemütigt oder ausgegrenzt. Die einen bauen ihren Wohlstand auf Kosten anderer aus. Das soll und muss nicht sein! Es ist genug für alle da, wenn wir gerecht teilen. In einer Welt, deren Reichtum wächst, darf niemand zurückgelassen werden. Alle Menschen sind gleich an Rechten geboren. Jeder Mensch hat ein Recht auf gleiche Lebenschancen ‒ egal wo er oder sie lebt. Unsere Partnerorganisationen tragen seit Jahrzehnten in tausenden Projekten dazu bei. Sie fördern Bildung und Gesundheit, den Zugang zu Wasser, Land und Nahrung. Sie kämpfen mit uns gemeinsam für soziale Gerechtigkeit, die Rechte der Schwachen und die Bewahrung der Schöpfung. Sie schaffen Hoffnung, die Zukunft schenkt. Hoffnung, die Frauen, Männer und Kinder stark macht, Pläne zu schmieden und zu verwirklichen. Hoffnung auf Gerechtigkeit. Das gemeinsam Erreichte macht Mut und lässt uns weiter gehen auf dem Weg der Gerechtigkeit. Unterstützen Sie uns dabei, unterstützen Sie die Aktion Brot für die Welt mit Ihrer Spende und Ihrem Gebet!“ [1]

Spendenkonto:Brot für die Welt |IBAN:DE10100610060500500500|BIC: GENODED1KDB |Bank für Kirche und Diakonie