Konfirmation

Im Mittelpunkt der Konfirmation steht die bewusste Entscheidung für ein Leben mit Gott. So ist der Konfirmationsgottesdienst der Abschluss der zweijährigen Konfirmandenzeit, die, weil sie aufgeteilt ist auf das 3. und 8. Schuljahr, eigentlich auch die Brückenzeit dazwischen umfasst, in der der Kontakt zur Kirchengemeinde und die Auseinandersetzung mit dem Glauben nicht ganz abreißt.

Im Bekenntnis zu Gott im Konfirmationsgottesdienst verdichtet sich, was junge Menschen in den Jahren davor prozesshaft erleben: 

  • zu sich selbst zu finden
  • Gemeinschaft zu erleben
  • neue Wege zu gehen
  • Fragen zu stellen
  • über Gott und die Welt nachzudenken

Sie erfahren, dass man in der Auseinandersetzung mit dem Glauben einen anderen Blick auf die Welt gewinnt: Wir sind nicht allein auf der Welt, wir müssen nicht alles selbst schaffen. Da ist einer, der uns begleitet, durch Höhen und Tiefen; der uns kennt und liebt; der uns achtet, noch bevor wir irgendetwas leisten. Viele Menschen, seit vielen hundert Jahren, haben das erlebt und erzählen davon. Nun gehören auch sie, die jungen Menschen unserer Gemeinde, dazu.

Da in der Konfirmandenzeit, die eigenen Erfahrungen und die persönliche Auseinandersetzung mit dem Glauben an den Gott Jesu Christi im Vordergrund steht, ist es in unserer Gemeinde selbstverständlich, dass die Konfirmanden und Konfirmandinnen in ihrem Konfirmationsgottesdienst selbst mitwirken und ihre Gedanken und Erfahrungen aus der Konfirmandenzeit einbringen. Sie sind eingeladen, den Gottesdienst mit zu planen und ihre Wünsche im Blick auf Lieder, Texte und Gebete einzubringen. Sie suchen sich ihren Konfirmationsspruch bewusst selbst aus, weil darin ihre persönliche Gottesbeziehung Ausdruck findet.

Jede Konfirmandin, jeder Konfirmand, bekommt in Erinnerung an die Konfirmation eine Urkunde und eine Kette mit einem Kreuzanhänger. So können die jungen Menschen zeigen, dass sie zu ihrem Glauben, durch das tragen eines Kreuzes, auch nach außen stehen.

Konfirmationsgottesdienste finden in unserer Gemeinde immer um 10.00 Uhr an folgenden Sonntagen statt:

 

Dietrich-Bonhoeffer-Kirche am 3. Sonntag nach Ostern
Auferstehungskirche am 4. und 5. Sonntag nach Ostern

 

Lutherjahr 2017